Theater in Bewegung

Globale Gerechtigkeit spielend voranbringen



Das Handbuch Theater in Bewegung zeigt anhand von Beispielen aus der Praxis des GRIPS Theaters und anderer Projekte, wie politische Bewegung im Theater wirken kann und wie Theater auf politische Bewegungen ausstrahlt.


Sowohl Akteure aus dem sozial-politischen Bereich und NGOs, die Anregungen für theatrale Interventionen im öffentlichen Raum suchen, als auch Theaterschaffende, die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit sozialen Bewegungen ausloten wollen, können aus den beschriebenen Projekten und Produktionen Inspiration und Ideen ziehen.


Die Publikation erhebt dabei nicht den Anspruch, einen Überblick über die vielfältige Landschaft politisch bewegten Theaters zu geben. Sie möchte vielmehr aus der eigenen Praxis der Autorinnen und Autoren Beispiele für gelungene Formen der Zusammenarbeit geben.


→ zu den Leseproben (PDF)


→ zur Buchbestellung auf einen Klick!


AutorInnen: Fabian Scheidler, Stefanie Kaluza, Marc Amann, Jörg Isermeyer, Ruth Heynen, Inge Kleutgens

Herausgegeben von GRIPS Werke e.V in Kooperation mit dem GRIPS Theater

mit einem Vorwort von Volker Ludwig (Leiter des GRIPS Theaters)

sowie von Verena Metze-Mangold (Vize-Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission)

108 Seiten, € 7,50

ISBN 978-3-00-032631-8