SOS for Human Rights: steps across the borders

 

Eine TheaterHerbstWerkstatt für die Menschenrechte mit anschließender Aufführung

für interessierte Jugendliche ab 14 Jahren

SOS for Human Rights

Ausgehend von den Kinder- und Menschenrechten werden die aktuelle EU-Flüchtlings- und Grenzpolitik, der illegalisierte sowie geduldete Aufenthalt von Flüchtlingen in Europa kritisch untersucht. Dabei habt ihr die Möglichkeit Einzelschicksale gleichaltriger Flüchtlinge kennenzulernen und eure Meinung auf die Bühne zu bringen. Am Ende der Werkstatt wird es mit euren Ergebnissen aus Film und Theater eine Aufführung geben. Die Idee zu dieser Werkstatt entstand durch die Zusammenarbeit mit Jugendliche ohne Grenzen und der Kampagne SOS for Human Rights.

 

Zeitraum: 11. – 19 . Oktober, ganztägig

Ort: im GRIPS MITTE (im Podewil), Klosterstraße 68. 10179 Berlin

 

Aufführungen:

am 19. Oktober 2010 um 19:00 Uhr im GRIPS Theater am Hansaplatz

am 20.11.2010 beim Berliner Jugendforum im Abgeordnetenhaus

am 14. Dezember 2010 im GRIPS MITTE (im Rahmen der Buchpräsentation Theater in Bewegung)

 

Infos & Anmeldung:

Tel: 030 – 24 74 97 83

Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Leitung Theater: Susanne Lipp

Leitung Video: Carolin Fischer

 

Ein Workshop von GRIPS Werke e.V. in Kooperation mit dem GRIPS Theater, gefördert vom Programm respectABel - Aktion Berlin und der Kreuzberger Kinderstiftung.


 

 

 

Additional information