Theatraler Appell für Flüchtlingsschutz

SOS for Human Rights

ein mobiles Theaterstück von Susanne Lipp für Menschen ab 12

2 D / 1 H

Eine Uraufführung vom GRIPS Theater Berlin als Beitrag zur Unterstützung der gleichnamigen Kampagne


Stückentwicklung:

Text: Susanne Lipp

Regie: Philipp Harpain

Dramaturgie: Ute Volknant

Beratung durch:

Jugendliche ohne Grenzen (JOG), Borderline Europe, Flüchtlingsräte Berlin und Brandenburg, PRO ASYL, WeGe ins Leben sowie Beratungs- und Betreuungszentrum Berlin

 

Handlung

Jamila, Naisha und Kerim sind drei Jugendliche auf der Reise: Jamila wurde aus Deutschland nach Ghana abgeschoben, die Ghanaerin Naisha möchte studieren und Arbeit finden, Kerim ist auf der Flucht vor dem Krieg in Afghanistan. Ihre Fluchtgründe sind so unterschiedlich wie sie selbst, ihr Ziel aber dasselbe: Europa. Doch das macht die Grenzen dicht. Ein Jugendstück für Menschen ab 12 über Menschenrechte, Rassismus in der Gesellschaft und der Suche nach einem selbstbestimmten Leben.

 

Theaterpädagogische Begleitung

Publikumsgespräch

Als Abschluss des Stückes wärmstens empfohlen wird eine Publikumsdiskussion mit dem Ensemble: Dort können die Jugendlichen sich mit den SchauspielerInnen und dem Team austauschen und nachfragen, dort gibt es Raum für die emotionale sowie thematische Verarbeitung der Informationen, die durch das Stück vermittelt werden.

Darüber hinaus werden Wege und Mittel aufgezeigt, wie man sich als Einzelperson engagieren kann, beispielsweise durch Unterstützung des Appells, der das Herzstück der Kampagne „SOS for Human Rights“ darstellt.

 

Materialheft

Zusätzlich wird ein Heft mit Unterrichtsmaterialien, die das Thema anhand des Stücks aufbereiten, zur Verfügung gestellt. Dieses Material kann als Vor- oder Nachbereitung des Stückes sowie gänzlich unabhängig davon verwendet werden.

Mehr Infos zur theaterpädagogischen Belgleitung erhalten Sie unter 030 39747444.

HIER können Sie das Materialheft zu SOS for Human Rights kostenlos herunterladen!

 

Die Songs von SOS for Human Rights zum hören und herunterladen

(Musik von Hans Hafner - Texte von Susanne Lipp):

1. Song: Die Sonne sehen (Dalila Abdallah, Adil El Bouamraoui, Veronica Naujoks)

2. Song: Abgeschoben-weggeworfen (Adil El Bouamraoui)

3. Song: Ich muss hier weg (Dalila Abdallah)

4. Song: Den Tod gesehn (Veronica Naujoks)

5. Song: SOS for Human Rights (Dalila Abdallah, Adil El Bouamraoui, Veronica Naujoks)

 

Der Stücktext von SOS for Human Rights kann über folgenden Verlag bezogen:

 

Theaterverlag Karl Mahnke

Große Straße 108

27283 Verden

E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Vorstellungen

Mehr Infos zu den Vorstellungen in Berlin: hier klicken!

SOS for Human Rights kommt gerne zu Ihnen. Mehr Infos zu den Tourvorstellungen: hier klicken!

 


TEAM

DarstellerInnen:

Jennifer Mulinde-Schmid (Jamila)

Meli Madukanya (Naisha)

Adil El Bouamraoui (Kerim)

Dalila Abdallah (Zweitbesetzung der Naisha)

Eileen Osei (Drittbesetzung der Naisha)

Veronica Naujoks (ehem. Besetzung der Jamila)

Text: Susanne Lipp

Regie: Philipp Harpain

Dramaturgie: Ute Volknant

Theaterpädagogik: Dorothee Siedle, Ann-Marlen Barth, Phlipp Harpain, Stefanie Kaluza, Lucie Haardt, Julia Gaßner

Musik: Hans Hafner

Bühne & Tour: Markus Pötter

Bühnenbau: Günther Pöchtrager, Mark Eichelbaum, Weissroth & Scheer GbR

Bühnenmalerei: Christiane Molan

Kostüm: Eva Csonka

Regieassistenz & Tour (2010/11): Julia Gaßner

Gesangstraining: Bettina Koch

PR-Arbeit & Tour (2010/11): Lucie Haardt

Kampagnenassistenz: Anta Recke

Materialheftredaktion: Dorothee Siedle, Ann-Marlen Barth

Ton- und Lichttechnik GRIPS Theater: Jerry Geiger, Johannes Maubach, Ufuk Özgüc

Hospitanz: Lukas Neumann

Tourorganisation & PR-Arbeit (ab 2012): Magz Barrawasser, Janina Reinsbach

 

 

Additional information